Orchideen kaufen

Orchideen kaufen – gesund & schädlingsfrei sind oberste Gebote!

Bei einem Orchideen Fachbetrieb beziehungsweise einer Orchideengärtnerei sind Sie genau richtig. Hier erhalten Sie sorgfältig gezogene Orchideen, die lange und häufig blühen können. Vorausgesetzt Pflege und Standortauswahl sind erstklassig.


Ideal ist der Kauf von Orchideen in Orchideengärtnereien. Diese erteilen professionelle Auskünfte über die jeweilige Orchideenart sowie über deren individuellen Pflegebedarf. Natürlich gibt es auch allgemeine Tipps, worauf bei einem Orchideenkauf zu achten ist. Der eine oder andere sollte Berücksichtigung finden, wenn die Pflanzen lange leben und blühen sollen:

Keine Orchideen kaufen, die komplett erblüht sind. Besser welche aussuchen, die halb geöffnete und sogar zum Teil noch geschlossene Knospen besitzen. So ist eine weitaus längere Blütezeit garantiert.

Sind Schädlinge wie zum Beispiel Blattläuse schon mit dem bloßen Auge erkennbar, ist die Pflanze keinesfalls zu kaufen. Jede Orchidee sollte absolut schädlingsfrei sein.

Wichtigstes Gebot beim Kauf einer Orchidee: Der gesundheitliche Zustand der Pflanze. Hierfür existieren einige bedeutsame Kriterien, woran erkennbar ist, wie es um die Orchidee bestellt ist: So sollten weder Blüten noch Blätter sichtbar beschädigt sein. Schlapp herabhängende Blätter oder aber Flecken auf der Blattoberfläche sind keine guten Anzeichen. Denn Flecken und Verfärbungen sowie kleine Löcher zeigen in der Regel Schädlingsbefall an. Typisches Merkmal für die Überdüngung der Pflanze sind wiederum glasig erscheinende Blätter. Zudem sollten die Blätter weder breiige noch faulende Teilstücke besitzen. Gesunde Orchideen haben generell feste, harte und pralle Blätter. Zudem sollten sie grün sein, jedoch ist eine leicht gelbgrüne Färbung noch akzeptabel.

Besonders wichtig ist das Wurzelwerk. Denn mit Hilfe der Wurzeln werden die Pflanzen unter anderem mit lebensnotwendigen Nährstoffen und Feuchtigkeit versorgt. Daher nie Orchideen mit sichtbar beschädigten Wurzeln kaufen. Anzeichen für Beschädigungen sind beispielsweise: Weiße, leicht bräunliche, zerfranste, dünne, vertrocknet oder schrumpelig wirkende Wurzeln. Und natürlich matschige Wurzeln. Gesunde Wurzeln sind wiederum hell grün oder weißgräulich, stehen fest im Topf und sind gut mit dem Substrat oder dem Pflanzstoff verankert. Der Schütteltest kann hierfür den Beweis liefern. Einfach die Orchidee vorsichtig und nahe an den Wurzeln festhalten und dann ganz sanft und leicht schütteln. Dabei keinesfalls die Wurzeln anfassen. Konnte die Orchidee ihr Wurzelwerk optimal ausbreiten, bleibt sie fest am Medium, sie löst sich keinesfalls vom jeweiligen Pflanzstoff ab.

Beim Kauf einer Orchidee auf den Pflanzstoff beziehungsweise auf das Substrat achten. Es darf weder nass und matschig noch pulvertrocken sein. Ideal ist leicht feuchtes Substrat.

Hilfreich sind Beschriftungen. Und zwar mit dem wissenschaftlichen oder auch umgangssprachlichen Namen der jeweiligen Orchidee. Die Bezeichnung „Blühende Orchidee“ reicht nicht, dies sagt nicht viel aus. Besser: Ein Etikett mit dem botanischen Namen samt Informationen über Standortwünsche und Pflegeansprüche.

Wer sich für eine in Folie verpackte Pflanze entscheidet, der sollte diese schnellstens aus ihrer Verpackung befreien. Sie könnte nicht genügend Luft bekommen und schnell faulen. Folie mindert generell die Haltbarkeitsdauer der Blüten. Besser unverpackte Exemplare aussuchen, die in geheizten Gewächshäusern angeboten werden.

Hängen Orchideen in den Gärtnereien höher, ist es ein Zeichen dafür, dass diese Orchideenarten es wärmer mögen. Arten, die eine kühlere Umgebung benötigen, erhalten in der Regel einen tiefer und schattiger gelegenen Standort im Gewächshaus zugeteilt. Dies ist bedeutsam für die Standortwahl beziehungsweise für den Pflegebedarf der jeweiligen Orchideenart und sollte dann auch in den eigenen Räumlichkeiten berücksichtigt werden.

Beim Transport sollten Orchideen immer ausreichend verpackt sein. Insbesondere wenn es kalt ist. Extreme Temperaturschwankungen mögen diese Pflanzen nicht. Vor allem auch die Blüten immer gut vor Kälte, Regen, Wind oder Hitze schützen.

Hier können Sie Orchideen kaufen:

Sie möchten Orchideen direkt beim Züchter kaufen?

Wir stellen Ihnen an dieser Stelle renommierte Orchideenbetriebe aus ganz Deutschland vor. Bei diesen Orchideenzüchtern können Sie dann bedenkenlos Orchideen kaufen und sich informieren.


Orchideenzüchter

Wir stellen Ihnen an dieser Stelle renommierte Orchideenbetriebe aus ganz Deutschland vor. Bei diesen Orchideenzüchtern können Sie bedenkenlos Orchideen kaufen!

> Orchideen Baronesse

Orchideen Buch Tipp

Das Orchideenbuch für den Einsteiger

Von Phalaenopsis bis Frauenschuh: die besten Orchideen für Ihre Fensterbank – Orchideen richtig pflegen, vermehren und umtopfen …

Orchideenarten

Phalaenopsis

Wir stellen Ihnen verschiedene Orchideenarten vor. Die Phalaenopsis Orchidee, die farbenreiche Aufsitzerpflanze Vanda Orchidee oder beispielsweise die Tigerorchidee Oncidium Orchidee oder die Miltonia.

Orchideentopf

Orchideentopf

Die Orchidee kann als edle Zimmerpflanze oder auch als Freilandpflanze auf dem Balkon oder der Terrasse besonders in einem schönen und dekorativen Orchideentopf zur Geltung kommen.

Orchideenstäbe

Orchideenstäbe

Die Blüten der Orchidee können so schwer werden, dass eine Stütze erforderlich ist. Orchideenstäbe dienen als optimale Stütze. Durch sie wird ein Abbrechen der Blüte vermieden.

Gartentipps

Um viele gute Ideen zu sammeln können Sie das ganze Jahr über auf Gartentipps stöbern. Zum Beispiel in den Bereichen: Gartenmöbel, Gartenbeleuchtung oder Saatgut.

Garten App

Garten Apps für iPhone oder für Android. Wir stellen Ihnen nützliche und sehr hilfreiche Garten App´s vor.

Gartenplaner

Holen Sie sich viele Infos zur Planung & Pflege Ihres Gartens auf Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.