Orchideen Krankheiten

Schnelle Hilfe ist erforderlich!

Auch Orchideen können erkranken. Ursachen gibt es einige. Meist sind Viren, Bakterien oder Pilze dafür verantwortlich.

Orchideen Krankheiten
Orchideen Krankheiten

Ganz gleich um welche Erkrankung es sich handelt: Die betroffenen Pflanzen sofort isolieren.

Ansonsten könnten andere Pflanzen sich anstecken. Des Weiteren ist es wichtig die Ursachen von Orchideen Krankheiten zu ermitteln. Nur so können die richtigen Maßnahmen getroffen werden.

Orchideen Krankheiten – Pilze

Bei Orchideen, die auf Fensterbänke stehen, ist ein Pilzbefall selten. Der luftige Standort und das meist doch eher trockene Klima wissen das zu verhindern. Lediglich feuchte Luft fördert das Pilzwachstum. Eine Pilzinfektion zeigt sich durch fleckige Blüten oder braune Flächen auf den Pseudobulben. Insbesondere Wurzeln können faulen und absterben. Werden die betroffenen Teile entfernt, erholt sich die Pflanze meist rasch. Es gibt auch entsprechende Fungizide. Diese aber nur sparsam einsetzen.

Orchideen Krankheiten – Bakterien

Auch Bakterien befallen Orchideen seltener. Wie bei den Pilzen ist die Feuchtigkeit verantwortlich. Bakterieninfektionen sind erkennbar an weichen und glasigen Gewebestellen und an den bräunlichen Faulflecken am Blattgrund oder der Blattspitze. Die betroffenen Teile restlos entfernen. Besondere Mittel zur Bekämpfung gibt es nicht. Deshalb: Vorsorge treffen und die Blätter nach dem Gießen oder Besprühen schnell abtrocknen lassen.

Orchideen Krankheiten – Viren

Viruserkrankungen kommen leider häufiger vor. Um welchen Virus es sich handelt, können Spezialisten mit Hilfe eines Elektronenmikroskops feststellen. Vielfach sind es Erkrankungen, ausgelöst durch den Cymbidium-Mosaikvirus und den Odontoglossum-Ringfleckenvirus.

Die Blüten können streifig sein, teils kommen auch mosaikähnliche Verfärbungen durch. Oder Blüten und Triebe weisen Missbildungen auf. Blühfreudigkeit und Wachstum sind beeinträchtigt. Der Virus wird übrigens mit dem Saft der Pflanze übertragen, daher Hände und Schneidwerkzeug immer desinfizieren. Indirekt können auch Blattläuse den Virus weitergeben. Viren werden generell durch eine gute Kultur beseitigt. Tritt jedoch ein schwerer Virenbefall auf, sollte die betreffende Pflanze verbrannt werden. Dadurch bleiben andere Pflanzen verschont.

Orchideen Krankheiten – Schädlingsbefall

Nicht nur Erreger können ein schlechtes Wachstum bedingen, auch Schädlinge könnten der Grund sein. Häufig sind es Schildläuse, Woll- oder Schmierläuse, Blattläuse, Spinnmilben oder Thripse, besser bekannt als Gewittertierchen, die die Orchideen befallen. Insektizide oder Seifenlauge sind wirksame Mittel gegen die unerwünschten Tierchen.

Vor dem Einsatz chemischer Mittel ist besser ein Gärtner zu befragen. Der Profi hat in der Regel noch andere Tipps auf Lager. Insektizide nur nach Gebrauchsvorschrift anwenden, auf keinen Fall nutzen, wenn Kinder oder Haustiere im Raum sind.

Lesen Sie dazu unsere ausführlichen Informationen über Orchideen Schädlinge




Tipp: Orchideen Krankheiten

Orchideen lieben es wohltemperiert. Als Maßstab dienen Sie selbst, denn bei angenehmer Zimmertemperatur fühlen sich Menschen und Orchideen gleichermaßen wohl!

Orchideen Buch Tipp

Das Orchideenbuch für den Einsteiger

Von Phalaenopsis bis Frauenschuh: die besten Orchideen für Ihre Fensterbank – Orchideen richtig pflegen, vermehren und umtopfen …

Orchideenarten

Phalaenopsis

Wir stellen Ihnen verschiedene Orchideenarten vor. Die Phalaenopsis Orchidee, die farbenreiche Aufsitzerpflanze Vanda Orchidee oder beispielsweise die Tigerorchidee Oncidium Orchidee oder die Miltonia.

Orchideentopf

Orchideentopf

Die Orchidee kann als edle Zimmerpflanze oder auch als Freilandpflanze auf dem Balkon oder der Terrasse besonders in einem schönen und dekorativen Orchideentopf zur Geltung kommen.

Orchideenstäbe

Orchideenstäbe

Die Blüten der Orchidee können so schwer werden, dass eine Stütze erforderlich ist. Orchideenstäbe dienen als optimale Stütze. Durch sie wird ein Abbrechen der Blüte vermieden.

Gartentipps

Um viele gute Ideen zu sammeln können Sie das ganze Jahr über auf Gartentipps stöbern. Zum Beispiel in den Bereichen: Gartenmöbel, Gartenbeleuchtung oder Saatgut.

Garten App

Garten Apps für iPhone oder für Android. Wir stellen Ihnen nützliche und sehr hilfreiche Garten App´s vor.

Gartenplaner

Holen Sie sich viele Infos zur Planung & Pflege Ihres Gartens auf Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.