Orchideenpflege Frühling

Orchideenpflege im Frühling

Die Wachstumszeit für viele Orchideenarten beginnt. Der Nährstoffbedarf steigt an. Der Befall von Schädlingen und Parasiten kann verstärkt einsetzen. Für nicht mehr blühende, aber wachsende Orchideen ist jetzt die beste Zeit zum Umtopfen. Und Jungpflanzen können nun von Mutterpflanzen getrennt und in eigene Substrate gepflanzt werden.

Orchideenpflege im Frühling
Orchideenpflege im Frühling

März:
Orchideen sind noch lichtempfindlich. Pflanzen aus diesem Grund langsam an die Sonne gewöhnen und direkte Sonnenbestrahlung meiden. Ein halbschattiger Stellplatz ist optimal.

Wegen des ansteigenden Nährstoffbedarfs sind die Orchideen verstärkt zu gießen. Zudem können sie nun alle drei bis vier Wochen Dünger gebrauchen. Jedoch nur stark verdünnte Düngerlösung nutzen und vor Überdüngung aufpassen.

Erhöhte Gefahr vor Spinnmilben und Schildläusen. Pflanzen deshalb regelmäßig kontrollieren und gegebenenfalls Maßnahmen zur Bekämpfung einleiten.

April:
Frühblühende Orchideen zeigen ihre Blütenpracht; später Blühende wachsen im April kräftig.

Orchideen, die empfindlich auf Sonnenlicht reagieren, einen Standort zuweisen, der sie vor der Mittagssonne schützt.

Zeigen sich neue Triebe, ist die Orchidee alle zwei bis drei Wochen zu düngen. Dabei die Düngerkonzentration aus dem Vormonat beibehalten.

Mai:
Sobald es keinen Nachtfrost mehr gibt – in der Regel nach den Eisheiligen – freuen sich die Orchideen auf einen geeigneten Standort im Freien. Vor der Morgen- und der Abendsonne ist jedoch Vorsicht geboten. Die Blätter könnten bei zu starker Bestrahlung verbrennen. Konkret gilt: Fühlt sich eine Orchidee im Freien nicht wohl, ist sie wieder auf ihren herkömmlichen Platz zu bringen.

Nicht alle Orchideenarten mögen einen Aufenthalt im Freien. Zu denen gehören unter anderem: Aerangis, Angraecum, Bulbophyllum, Dendrobium phalaenopsis, Doritis, Dracula Paphiopedilum sowie Phalaenopsis.

Wem es draußen gut gefällt: Cattleya, Cymbidium, Dendrobium, Miltonia, Odontoglossum sowie Vanda.

Hier unsere Übersicht der Orchideenpflege in den verschiedenen Jahreszeiten.






Orchideen Buch Tipp

Das Orchideenbuch für den Einsteiger

Von Phalaenopsis bis Frauenschuh: die besten Orchideen für Ihre Fensterbank – Orchideen richtig pflegen, vermehren und umtopfen …

Orchideenarten

Phalaenopsis

Wir stellen Ihnen verschiedene Orchideenarten vor. Die Phalaenopsis Orchidee, die farbenreiche Aufsitzerpflanze Vanda Orchidee oder beispielsweise die Tigerorchidee Oncidium Orchidee oder die Miltonia.

Orchideentopf

Orchideentopf

Die Orchidee kann als edle Zimmerpflanze oder auch als Freilandpflanze auf dem Balkon oder der Terrasse besonders in einem schönen und dekorativen Orchideentopf zur Geltung kommen.

Orchideenstäbe

Orchideenstäbe

Die Blüten der Orchidee können so schwer werden, dass eine Stütze erforderlich ist. Orchideenstäbe dienen als optimale Stütze. Durch sie wird ein Abbrechen der Blüte vermieden.

Gartentipps

Um viele gute Ideen zu sammeln können Sie das ganze Jahr über auf Gartentipps stöbern. Zum Beispiel in den Bereichen: Gartenmöbel, Gartenbeleuchtung oder Saatgut.

Garten App

Garten Apps für iPhone oder für Android. Wir stellen Ihnen nützliche und sehr hilfreiche Garten App´s vor.

Gartenplaner

Holen Sie sich viele Infos zur Planung & Pflege Ihres Gartens auf Gartenplaner24.de, die bundes-
weite Datenbank für Gartenplaner.